Welpenschwimmen

 

 

Bei Welpen ist es wichtig, dass sie sich bewegen jedoch nicht zu viel Belastung auf die Gelenke einwirkt, vorallem in der Wachstumsphase. Hierfür bietet sich das Welpenschwimmen an. Ausserdem sollte der Welpe in seinen ersten Lebensmonaten ( Prägungsphase ) möglichst viel kennen lernen und je eher sie die Angst vor dem Wasser verlieren desto besser. Hier kann man auch schon an später denken, denn es ist ideal wenn es dann einmal heiß draußen ist und man seinen Hund ins kühlere Nass schicken kann.

Wenn je eine Erkrankung kommen sollte, was ich keinem Hund und Besitzer wünsche, kennt er schon das Schwimmen.

 

Ich als Therapeutin werde immer mit im Pool sein und kann somit die Bewegung des Welpen lenken, ihm Sicherheit geben und ihn bei Erschöpfung sicher aus dem Wasser bringen. Sie müssen also keine Angst haben um Ihren "kleinen Schatz", so wie an einem See.