Blutegeltherapie


Der medizinische Blutegel auch Hirudo medicinalis genannt enthält u. a. schmerzlindernde, krampflösende, entzündungs- und gerinnungshemmende Substanzen in seinem Speichel und kann somit oft eine über mehrere Wochen andauernde Schmerzlinderung erreichen oder eine Verringerung der Schmerzmedikamentation bewirken.

Diese Substanzen gibt er während seines Saugvorganges ab und sondert es ab und in den Hund hinein.

 

Die Hunde lassen es sehr gut über sich ergehen und haben dabei keine Schmerzen. Sie müssen auch nicht komplett ruhig liegen bleiben. Aufstehen und gehen ist erlaubt.


Die Blutegeltherapie eignet sich u. a. für Hunde mit Spondylosen, Arthrosen, Bandscheibenproblemen, Schwellungen, Blutergüssen, Entzündungen so wie Gelenkserkrankungen und sämtliche Probleme mit dem Bewegungsapparates.

Angesetzte Blutegel bei einem Malinois, der Rüchenprobleme hatte
Angesetzte Blutegel bei einem Malinois, der Rüchenprobleme hatte
Ansetzten eines Blutegels bei Lahmheit nach einer Operation an der Pfote
Ansetzten eines Blutegels bei Lahmheit nach einer Operation an der Pfote
Der vollgesaugte Blutegel